home   |  überblick  |  Reiseroute  |  Reisebericht  |  Druckversion  |  fotos



 

~~   Reise mit Hund über Quedlinburg in die Sächsische Schweiz, Deutschland Mai 2005  ~~

 


Schon über ein volles Jahr stand keine Fernreise mehr bei uns an. Eigentlich unglaublich. Ziele hätte ich schon genügend, doch da ist noch unsere kleine Lotti, die junge Cocker Spaniel-Dame. Neun Monate ist sie jetzt bei uns und natürlich ein vollgültiges Familienmitglied. "Also muss sie bei der Reise dabei sein" meint Gabi. Auch ich sehe es so und denke im Geheimen ... jedenfalls bei der ersten Reise. - Mühlhausen in Thüringen sowie Grimma in Sachsen warten schon auf unseren Besuch. Reisebekannte wohnen dort und ihre Einladungen wollen wir erfüllen. Gute Gelegenheit, daraus eine gemütliche, zweiwöchige Autotour ins östliche Deutschland zu konzipieren. Vom 19.05. bis 03.06.2005 soll sie dauern, steht für uns fest. Alles weitere soll der Himmel, der Zufall, die Lust und die Laune ergeben. (Unter dem Bild ein kurzer Überblick der Reise oder zum ausführlichen Reisebericht oben im Menu auf 'Reisebericht' klicken. Den Bericht in Druckversion findet man ebenfalls im Menu)


home / menu   |  reiseroute   |   reisebericht   |  fotos / pics



Zum ausführlichen Reisebericht bitte auf 'reisebericht' klicken, zu den Bildern vom Elbsandsteingebirge auf 'fotos' und zur Route auf 'reiseroute'


Der tatsächliche Reiseablauf gestaltet sich dann so: Von Düsseldorf geht die Fahrt über Kassel, Eschwege zum ersten Reiseziel in Mühlhausen, Thüringen. Ein Abstecher bringt uns in die alte Stadt Gotha. (Wer will, kann sogar Wellness in Gotha buchen.) Quedlinburg, eine mittelalterliche Stadt des Weltkulturerbes, ist die nächste Station. So nahe dem Harz gelegen, wird die nostalgische Dampflokfahrt auf dessen höchsten Berg, den Brocken, natürlich Pflicht für uns. Eine Wanderung durch die Schlucht des Flüsschens Bode von der Ortschaft Thale aus, begeistert nicht nur Gabi und mich, sondern auch Lotti. Über die Lutherstadt Eisleben mit dem Geburts- und Todeshaus des Reformators wird Grimma in Sachsen erreicht. Von der großen Flut der Mulde in 2002 hat sich Grimma gut erholt und ist wieder sehenswert. Dresden, natürlich ein Höhepunkt der Reise. Die Sächsische Schweiz beginnt gleich nebenan und im Ort Bad Schandau, direkt an der Elbe, wird Quartier genommen. Wandern sollte man hier im Elbsandsteingebirge, was wir auch ausgiebig tun. So schön, so lieblich, so bizarr haben wir uns dieses Gebiet nun wirklich nicht vorgestellt. Auch für Weltenbummler - so meine ich jetzt - ein absolutes Muß.

Mein Fazit: Die neuen Bundesländer sind allemal eine Reise wert


home   |  überblick  |  Reiseroute  |  Reisebericht  |  Druckversion  |  fotos