home       |     back / zurück    |       Route       |     next / weiter    |       bericht

Beim IE Taste (F11) für Vollbild drücken


Zur Auswahlseite der Australien Reise 

V



In dieser Grotte hat die kleine Eve auf Hilfe gewartet.

Solche phantastischen Auswaschungen sind im Küstenabschnitt um Port Campbell öfter zu sehen.

Die London Bridge hatte bis 1990 noch einen zweiten Bogen aufs Festland. Beim Abbruch wurden 2 Menschen, die vorne standen, abgeschnitten jedoch durch Hubschrauber gerettet

Diese spektakuläre ca. 20 km lange Steilküste machte die Great Ocean Road so berühmt. Sie ist wirklich sehenswert

 

In einem kleinen Nationalpark nahe Warrnambool - einem uralten Krater - endlich die ersten Koalas in freier Natur. Auf der Reise haben wir woanders leider keine mehr gesehen

Ein gutes Dutzend dieser putzigen Kerlchen sind hier schnell ausgemacht. In Astgabeln hocken sie fast immer.

Nicht umsonst ist der Teddybär diesen Knuddeltieren nachempfunden. Man möchte sie wirklich knutschen

Fast immer schlafen sie; nur zum Fressen bewegen sie sich wenn auch in Zeitlupe. Der Wind soll die Blätter herbringen.

Nur die Blätter von ganz bestimmten Eukalyptusbäumen werden von den Koalas gefressen.

 

Auch das Wappentier, die Emus, gibt es in diesem NP.

Jedenfalls hier sind sie absolut nicht scheu. Man kann recht nah an sie heran. Fliegen können die Emus jedoch nicht.

Die Eukalyptusbäume blühen in dieser prächtigen Farbe

Abschied von der Great Ocean Rd.

  
 

Zur Dia-Schau immer in die großen Bilder klicken Beim IE Taste (F11) für Vollbild drücken

home       |     back / zurück    |       Route       |     next / weiter    |       bericht

 Reise vom  10.02 - 10.03.2001

 

 

australien australia australie austrália australien australia australie austrália australien australia australie austrália australien australia australie austrália australien australia australie austrália